UTC Schrick
UNION-Tennisclub

Mitglieder Chronik Vereinsrichtlinien Vereinsstatuten
Gründung
Der UNION-Tennisclub Schrick wurde ab dem Jahr 1981 als Sektion des UNION-Sportvereines Schrick geführt. Gespielt wurde auf dem von der Gemeinde beigestellten Asphaltplatz in der Johannesgasse. Am 11. März 1984 fand die konstituierende Generalversammlung des eigenständigen Vereines „UNION-Tennisclub Schrick“ statt, bei der folgender Vorstand gewählt wurde:

Obmann:Josef Dienbauer
Stellvertreter:Franz Schwarzmann
Kassier:Franz Höller
Schriftführer:Helga Richter
Beiräte:Leopold Hugl, Josef Schwarzmann, Josef Schulz
1984 - 1993
Im Frühjahr 1984 wurde mit dem Bau von zwei Tennissandplätzen in der Hobersdorfer Straße begonnen, welche ab August bespielbar waren. Eröffnet wurden die Plätze am 26. Juni 1985 durch Frau Landesrätin Liese Prokop. Am 10. Juni 1988 fand die Bauverhandlung für ein Klubhaus statt, welches im Jahr 1992 fertiggestellt wurde und am 19. September 1993 im Rahmen der 10-Jahr-Feier des Vereines feierlich gesegnet und eröffnet wurde. Im Rahmen der Eröffnung wurde eine Fotoausstellung „Schrick in alten Ansichten“ zusammengestellt. Aufgrund der vielen zur Verfügung gestellten Fotos wurde vom Verein auch ein Ortsgeschichtsband „Schrick in alten Ansichten“ herausgegeben.
zum Sportlichen
Damenmannschaften:
1989 entschlossen sich die Schricker tennisspielenden Frauen zur Teilnahme an den Meisterschaftsspielen im Grenzlandbewerb und auch an den NÖ Tennisverbandsmeisterschaften. Die Damenmannschaft, das waren anfänglich „fünf echte Schrickerinnen“ und eine „zuagraste Wienerin“, bestand damals aus Susanna Beylen, Elfi Bischof, Helga Hauzmayer Traude Max, Helga Richter und Maria Schöller. Im Grenzlandbewerb wurde in der ersten Klasse begonnen und mit dem 1. Platz in der obersten Klasse der größte Erfolg in der Clubgeschichte erreicht. Beim NÖ Tennisverband war der Weg nach oben mühsamer. Man begann in der untersten Klasse, dies war 1989 die vierte und letzte. Dank großem Engagements und dem Glück, dass einige junge Mädchen, inzwischen junge Damen, Petra Hauzmayer, Katrin Holecek, Eva Hugl und Verena Ibl, sehr viel Interesse und Talent einbrachten, verstärkte sich die Damenmannschaft um vieles und es gelang, in jedem Jahr Meister zu werden. Auch bei den Jugendmeisterschaften waren unsere jungen Mädchen unschlagbar und wurden in ihrer Altersklasse immer unangefochten Sieger.

Herrenmannschaften:
Im Jahr 1986 wurde erstmals Meisterschaft im Grenzland gespielt und auch auch gleich der Meistertitel errungen. Weiters konnte in den Jahren danach noch einige Male der Meistertitel geschafft werden, sodass die Mannschaft nun in der 2. Klasse spielt. In der NÖ Tennisverbandsmeisterschaft wurde im Jahr 1989 unter der Mannschaftsführung von Manfred Beylen in der 7. Klasse begonnen, und auch hier konnte seit 1989 dreimal der Meistertitel errungen werden, sodass die Mannschaft im Jahr 1994 in der 4. Klasse spielt. Die Herrenmannschaft besteht im Jahr 1994 aus Johann Killek (Mannschaftsführer), Reinhard Ramstorfer, Christian Schwarzmann, Michael Grac, Josef Hollaus und Christoph Killek.
(Auszug aus dem Buch „Schrick in alten Ansichten“ herausgegeben vom UNION-Tennisclub Schrick im Jahr 1994.)
1995
War ein erfolgreiches Jahr für den Tennisclub. An 8 verschiedenen Meisterschaften nahmen die Sportler des UNION-Tennisclubs teil; vier 1. Und drei 2. Plätze waren das Ergebnis. Eine besondere Freude bot die Jugendmannschaft, bestehend aus Bernhard Hugl, Elvira Höller, Andreas Hollaus und Thomas Krenn, die gleich auf Anhieb den 2. Platz erringen konnten.
1998
Der größte Erfolg im Jahr 1998 war die Erringung des Meistertitels der Damenmannschaft mit folgenden Damen: Verena Ibl, Katrin Holecek, Elvira Höller, Helga Richter und Traude Max. Aber auch die Jugend U 16 (Elvira Höller, Thomas Schilling, Andreas Hollaus und Thomas Krenn) bereiteten dem Verein viel Freude. Insgesamt wurde in acht Meisterschaften Meisterschaft gespielt
1999 Zweifacher Meistertitel für UNION-Tennis
Im Jahr 1999 wurde in sieben Bewerben Meisterschaft gespielt, die Herrenmannschaft I konnte in beiden Meisterschaften den Titel erringen und spielt im Jahr 2000 sowohl im Grenzland- als auch in den Verbandsmeisterschaften in der nächsthöheren Klasse. Aber auch die geselligen Veranstaltungen waren von Erfolg gekrönt. Das Kellerfest, das aus Witterungsgründen kurzfristig um eine Woche verlegt werden musste, war wieder gut besucht. Ein Cocktailabend, veranstaltet am ersten Novembersamstag, gehört schon zu den Highlights im Veranstaltungsleben der Region, und ist regelmäßig gut besucht. Bei der Weihnachtsfeier für die Kinder, die regelmäßig jeden Mittwoch das Kindertennis besuchen, war als besonderer Gast ein Zauberer, der mit seinen unwahrscheinlichen Tricks Kinder und Erwachsene verblüffte.
2000 drei Meistertitel für UNION-Tennisclub
Auf ein erfolgreiches Jahr kann der UNION-Tennisclub Schrick zurückblicken: Teilnahme an 11 verschiedenen Meisterschaften, 3 Meistertitel (UNION-Jugend, Grenzland-Damen und Grenzland-Senioren). Besonders erfreulich ist, dass damit in allen Alterssparten schöne Erfolge erzielt wurden. Auch alle Veranstaltungen waren gut besucht: das Kellerfest lockte wie alljährlich hunderte Besucher, der Cocktailabend (heuer Halloweenparty) zum Saisonabschluss war gut besucht, bei der Autobusfahrt mit den Kindern zu "Sport am Sonntag" herrschte beste Stimmung und auch die vereinsinternen Aktivitäten, wie Klettertour auf den Dachstein oder Lauftreffs waren beliebte Veranstaltungen.
2001 Meistertitel für UTC-Damen
Die Damen wurden in der NÖ Tennisverbandsmeisterschaft Meister und spielen in der Saison 2002 in der 1. Kreisklasse - herzlichen Glückwunsch. Die Damenmannschaft 1 besteht aus folgenden Spielerinnen: Winter Verena, Hugl Eva, Holecek Katrin, Höller Elvira, Beylen Susanna, Max Traude, Richter Helga und Brand-Haushofer Claudia. Alle andere Aktivitäten des UTC sind schon Tradition und sind stets gut besucht: Kellerfest, Klubabende, Kindertennis, etc.
2002 zwei Meistertitel für UNION-Tennisclub
Zwei Meisteritel konnte der UTC Schrick in der Saison 2002 erringen: Sowohl die Damen als auch die Herren wurden in der Grenzlandmeisterschaft Meister. Spielerkader Damen: Verena Winter, Elvira Höller, Susanna Beylen, Traude Max, Claudia Brand-Haushofer, Helga Richter, Bettina Schumi Spielerkader Herren: Michael Grac, Josef Hollaus, Christian Schwarzmann, Manfred Beylen, Andreas Hollaus, Josef Köpf, Johann Simo¬novsky Die größte Errungenschaft für den Verein war im Jahr 2002 die Errichtung eines Flutlichtes. Dieses Flutlicht ist vor allem erforderlich, um die am Samstag nachmittags stattfindende Damenmeisterschaft nicht bei Anbruch der Dunkelheit abbrechen zu müssen. Von Seiten des Tennisclubs wurde alles unternommen, um die Beeinträchtigung für die Anrainer so gering wie möglich zu halten. Es wurde die bessere Anlage errichtet, die zwar wesentlich teurer ist, jedoch weniger seitliche Abstrahlung hat, und weiters wurden Maßnahmen getroffen, dass das Flutlicht automatisch um 22.00 Uhr abschaltet, sodass es nicht vorkommen kann, dass einmal länger als bis 22 Uhr gespielt wird. Auch sonst war der UTC sehr aktiv: die Teilnahme am Fußballturnier der Vereine war Pflicht, ebenso das Mitwirken am Volleyballturnier, weiters wurden das alljährliche Kellerfest, Kindertennis, Jugendlager, eine mehrtägige Klettertour auf dem Hochkönig, eine Radtour nach Retz, um nur einige zu nennen, veranstaltet.
2003 Tolle Erfolge für UNION Tennisclub
Der UTC Schrick hat mit folgenden fünf Mannschaften an 10 Meisterschaftsbewerben teilgenommen und konnte auch 2003 wieder einen tollen Erfolg landen - im Grenzlandseniorenbewerb erreichte der UTC mit den Spielern Beylen Manfred, Simonovsky Johann und Dienbauer Josef den Meistertitel.

Herren 1:
2.Pl. NÖTV - Klasse 5 H
4.Pl. Grenzland - Klasse 3 A

Herren 2:
3.Pl. Grenzland - Klasse 6 F
2.Pl. Union - Klasse 2

Damen 1:
5.Pl. NÖTV - Klasse 2 B
3.Pl. Grenzland - Klasse 1

Damen 2:
3.Pl. Grenzland - Klasse 4 F
3.Pl. Union - Klasse 2

Senioren 45+:
6.Pl. NÖTV - Klasse 4 B
1.Pl. Grenzland - Klasse 1 B


Die Klubmeisterschaft war heuer sehr gut besetzt. Es konnte sogar wieder ein Jugendbewerb durchgeführt werden. Die Ergebnisse:

Herren A-Bewerb:
1. Schwarzmann Christian
2. Grac Michael
3. Ramstorfer Reinhard + Hollaus Andreas

Herren B-Bewerb:
1. Krenn Thomas
2. Köpf Josef

Damen:
1. Max Traude
2. Brand-Haushofer Claudia
3. Schneider Petra

Jugend A-Bewerb:
1. Voglmüller Manuel
2. Höfling Stefanie

Jugend B-Bewerb:
1. Wanka Albert
2. Krenn Andreas

Ein schöner Erfolg bei den Staatsmeisterschaften des Seniorenbundes in Loipersdorf gelang dem Doppel Manfred Beylen/Kurt Brandl und ebenso Susi Beylen mit einer zugelosten Partnerin - beide Paarungen erreichten den 3. Platz und im Mixed-Bewerb erreichten die Beylen´s den 4. Platz - herzlichen Glückwunsch. Neben den Tennisveranstaltungen gab es noch etliche gesellschaftliche Aktivitäten wie etwa das alljährliche Hollitschfest, eine Buschbergwanderung, Klettertag auf die Hohen Wand, Kurztriathlon, Teilnahme am Vereinsturnier und am Wandertag des USV Schrick.
2004 Große Ehrung für Obmann Josef Dienbauer
Den Meistertitel aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigen konnten Manfred Beylen und Johann Simonovsky und wurden Meister im Grenzland Seniorenbewerb. Einen weiteren Meistertitel erreichte die UNION-Herrenmannschaft im UNION-Bewerb. Und auch die junge UNION-Damenmannschaft II, die heuer erstmals antrat, erreichte auf Anhieb den 2. Platz. Insgesamt bestritt der UTC mit acht Mannschaften 12 Bewerbe, was eine tolle Leistung ist für einen Verein unserer Größe, der nur über zwei Plätze verfügt. Besonders hervorzuheben sind noch die Landesmeistertitel der Senioren für Manfred Beylen (Herrenbewerb gemeinsam mit Kurt Brandl) und Mixed-Bewerb (gemeinsam mit Johanna Vlk). Bei den Bundesmeisterschaften erreichte die Paarung Beylen/Brandl den hervorragenden 3. Platz. Auch auf sonstigem Gebiet war der Verein sehr erfolgreich: Volleyballturnier der Vereine: Sieg für UTC Schrick Vereinsfußballturnier: Sieg für UTC Schrick Laufen: Frauenlauf in Wien: 2. Platz für Susanna Beylen in ihrer Altersklasse Goldbachlauf in Gaweinstal: Helmut Max belegte im Gruppenbewerb gemeinsam mit Gerhard Reiter und Karl Wittmann den 2. Platz, Susanne Beylen wurde in ihrer Klasse Siegerin. Susanne Beylen siegte dann auch noch beim Wachau-Marathon in ihrer Klasse. Kurztriatholn: Beim vom UTC durchgeführten Kurztriathlon (Schwimmen, Radfahren und Laufen) siegte Adolf Pernold vor Helmut Max und Karl Wittmann, bei den Frauen Renate Weiland vor Karin Max und Susanna Beylen und bei den Jugendlichen Manuel Voglmüller vor Rene Weiland. Am 14. November 2004 überreichte Frau LHStv. Liese Prokop, nunmehr die neue Innenministerin, im Stadtsaal von Waidhofen/Thaya das Sportehrenzeichen in Silber an Josef Dienbauer für seine 20-jährige verdienstvolle Tätigkeit als Obmann des UNION-Tennisclubs Schrick.
2005 Verdiente Auszeichnung für Jugendarbeit
Freudige Überraschung bei der Kreissitzung des NÖ Tennisverbandes am 2. Dezember in Hollabrunn: Bei einem vom NÖ Tennisverband ausgeschriebenen Bewerb “Jugendarbeit im Verein” hat der UTC Schrick den 1. Preis errungen und konnte damit in puncto Jugendarbeit so große Vereine wie Deutsch-Wagram (Heimatverein von Jürgen Melzer), Gänserndorf, Laa/Thaya oder Hollabrunn hinter sich lassen. Die Prämierung wurde von Mitarbeitern der Tennisfachzeitschrift „Happy Tennis“ durchgeführt – der Siegespreis betrug 300€. Unsere professionell gestaltete Präsentation mittels Power-Point wurde im Anschluss an die Preisverleihung den rund 150 Vereinsverantwortlichen aus dem gesamten Weinviertel vorgeführt und somit unsere Jugendarbeit als Vorbild hingestellt. Auch sportlich hat der UNION-Tennisclub ein erfolgreiches Jahr hinter sich: Es wurden drei Meistertitel errungen: im Herren-Grenzlandbewerb, im Herren 55+Seniorenbewerb; und auch die Damen wollten nicht nachstehen und erreichten in der UNION-Meisterschaft den 1. Platz. In der Jugendmeisterschaft der UNION wurde auf Anhieb mit folgenden Spielern der 2. Platz erzielt: Albert Wanka, Rene und Mario Weiland und Andreas Krenn. Nach Fertigstellung des Straßenbaus hat der UTC in diesem Jahr nunmehr die Grünfläche rund um die Anlage neu gestaltet und damit auch einen Beitrag zur Verschönerung des Ortsbildes geleistet. Besonders stolz sind wir weiters auf den am 1. Jänner, wenige Tage nach der Tsunamikatastrophe, durchgeführten Punsch- und Glühweinverkauf vor dem Klubhaus, wo wir die Reste des Silvesterpfades sammelten und zum Kauf anboten. Diese Benefizaktion brachte einen Reinerlös von 1000€ welcher umgehend an die Aktion "Menschen in Not" überwiesen wurde.
2006 Tolle Saison für UNION-Tennisclub
Vier Meistertitel sind die stolze Bilanz des UNION-Tennisclubs Schrick: Die Damen wurden Meister der Klasse 3b in der NÖ Tennisverbandsmeisterschaft, die Herren 55+ erreichten in der höchsten Klasse des Grenzlandbewerbes den Meistertitel und sowohl die Damen als auch die Herren siegten in der Bezirksmeisterschaft der Sportunion. Darüber hinaus wurde Manfred Beylen von den Grenzlandfunktionären zum „Spieler des Jahres„ gewählt. Das Kellerfest war, dank hervorragenden Wetters, eines der bestbesuchten der vergangenen Jahre. Beim Kurztriathlon (350 m Schwimmen, 15 km Radfahren und 4 km Laufen) siegte Helmut Max. Sportsfreunde aufgepasst: Der nächste Termin für einen Triathlon steht schon fest – Sonntag, 8. Juli. Es ist auch eine Mannschaftswertung möglich. In der Klubmeisterschaft siegte bei den Herren Martin Beylen, bei den Damen Susanna Beylen und im B-Bewerb Karl Stutz. Bei den Jugendlichen erreichte Nico Simonovsky den 1. Platz, 2. wurde Lukas Max, 3. Thomas Wanka, 4. Simon Richter, 5. Sebastian Fritsch und 6. Daniel Grac. Um auch für den Nachwuchs optimale Bedingungen zu schaffen, wurde das Jugendtraining auf eine neue Basis gestellt; ein Tenniscamp, eine gemeinsame Fahrt zum ORF (Höhepunkt war ein gemeinsames Foto der Kinder mit Benni Reich und Schwester Corina) und eine Weihnachtsfeier vervollständigen das Programm für die Jugendlichen. Eine besondere Freude bereiteten Josef Zickl, Johann Simonovsky und Georg Kubina den Jugendlichen mit einer Spende von 300€ für die Jugendarbeit des Vereines. Dieses Geld ist der Reingewinn eines im Heurigenlokal Zickl abgehaltenen Tarockturnieres.
2007 Erfolgreiche Nachwuchsarbeit
2007 konnte der UNION-Tennisclub Schrick vier Meistertitel erringen: Die Damen wurden Meister der Klasse 3a im Grenzlandbewerb, die Herren 45+ errangen auch heuer wieder den Meistertitel und, ganz besonders erfreulich, unsere Jugendmannschaften wurden in der U10 und U12-UNION-Bezirksmeisterschaft mit folgenden Spielern Meister: U10: Nico Simonovsky, Phoebe Uwira und Simon Richter U12: Sebastian Fritsch, Benjamin Uwira, Lukas Max U16: Albert Wanka, Mario Weiland Darüber hinaus erzielte unser Nachwuchs immer wieder tolle Erfolge bei verschiedenen Turnieren und ist eine Größe im Weinviertel und messt sich mit Gegnern der Großklubs Gänserndorf, Deutsch-Wagram, Mistelbach, etc.
Das Kellerfest war wieder gut besucht, ein umfangreiches Ausflugsprogramm sorgte für beste Unterhaltung:

- Radtour nach Bratislava
- Radtour durchs Weinviertel
- Wanderung in die Weichtalklamm auf dem Schneeberg

In der Klubmeisterschaft siegte bei den Herren Martin Beylen vor Andreas Hollaus, den B-Bewerb holte sich Josef Hollaus vor Karl Fritsch Bei den Jugendlichen erreichte Nico Simonovsky den 1. Platz, 2. wurde Sebastian Fritsch, 3. Benjamin Uwira, 4. Simon Richter. Aufgrund der großen Erfolge wurden die Jugendlichen mit neuen einheitlichen Dressen ausgestattet, die ihnen eine große Freude bereiten - herzlichen Dank an die Raiffeisenbank mit ihrem Geschäftsstellenleiter Werner Renzhofer für die Unterstützung.
2008 Jugend voran
Erfolgreiche Nachwuchsarbeit 2008 konnte der UNION-Tennisclub-Schrick im Nachwuchsbereich wieder zwei Meistertitel erringen. Grenzlandmeisterschaft U12: Simonovsky Nico und Uwira Benjamin NÖTV-Meisterschaft U14: Fritsch Sebastian, Simonovsky Nico und Neumeister Thomas Darüber hinaus erzielte unsere Jugend immer wieder tolle Erfolge bei diversen Turnieren. So wurde heuer Nico Simonovsky im Grenzland als U12 Spieler des Jahres ausgezeichnet. Bei den Erwachsenen lief die heurige Meisterschaft leider nicht nach Wunsch. Sowohl die Damen als auch die Herren und Senioren konnten sich nicht im Spitzenfeld platzieren. Das Kellerfest war - bis zum Regenguss - bestens besucht - herzlichen Dank allen Gästen. Folgende Aktivitäten konnten jedoch zum Teil bei herrlichem Wetter und bester Unterhaltung durchgeführt werden:

- Kindertennis (jeweils mit 30 Kindern)
- Kurztriathlon
- Mixed-Doppelturnier
- Jugend-Tenniscamp
- Radtour ins Schulmuseum Michelstetten
- Kinderweihnachtsfeier - Schönbrunn
2009 Vielfältige Aktivitäten
Im Jahr 2009 hat der UTC den Meisterschaftsbetrieb etwas zurückgeschraubt, trotzdem wurden acht verschiedene Bewerbe beschickt. Sehr erfreulich ist auch, dass in der Grenzlandjugendrangliste U14 unter den ersten zehn vier Spieler unseres Vereines aufscheinen: 3. Fritsch Sebastian, 4. Simonovsky Nico, 8. Neumeister Thomas und 10. Uwira Benjamin Ein Fixpunkt im Veranstaltungsreigen in Schrick ist das Holitschfest – heuer wieder einmal ohne Regen und bei besten Witterungsverhältnissen. Am Kurztriathlon des vom UNION-Tennisclubs gemeinsam mit dem Lauf- und Radklub veranstalteten Bewerbes nahmen heuer erfreulicherweise sehr viele Jugendliche teil.

Die Strecke von 380 m Schwimmen, 15 km Rad fahren und 4 km Laufen wurde teils von Einzelpersonen, teils als Staffel bewältigt.

Endstand:
1. Curschka Johannes 56,8
2. Max Helmut 60,19
3. Jaronek Motirtz/Seltenhammer Peter/Dangl Sascha 60,3
4. Weiland Pepi/Renate/Fritsch Sebastian 64,06
5. Fröschl Maria 64,39

Weitere Veranstaltungen waren:
- Kindertennis mit 30 Kindern
- Mixed-Doppelturnier
- Jugend-Actiontag
- Wanderung
- Golfschnuppertag
- Radtour
2010 Gründung einer Beachvolleyballsektion
Bei den Neuwahlen des Jahres 2010 gab es eine Änderung: Thomas Gindl ersetzt den aus privaten und beruflichen Gründen zurückgetretenen Michael Grac. Weiters wurde eine eigene Sektion Beachvolleyball mit dem Sektionsleiter Mg. Erwin Max gegründet. Bei der Grenzland- sowie NÖTV-Meisterschaft wurde an sieben Bewerben teilgenommen. Wie jedes Jahr gab es auch heuer wieder jede Menge sportliche und gesellschaftliche Veranstaltungen wie:

- Kindertennis (25 Kinder)
- Kinder-Radausflug
- Doppelturnier
- Wanderung
- Radausflüge
- Holitschfest (wie immer gut besucht – herzlichen Dank den Gästen)

Neben den sportlichen Aktivitäten wurden auch folgende Sanierungsarbeiten an der Sportanlage durchgeführt:

- Teilweise Erneuerung es Zaunes
- Neuverlegung der Pflastersteine vor dem Klubhaus und zum Kellerabgang
2011 Ehrungen für Vorstandsmitglieder
Ein sportlich äußerst erfolgreiches Jahr war 2011 für den UTC. Sowohl die Jugend U14 als auch die U16 und die Kampfmannschaft erreichten den Meistertitel und spielen im nächsten Jahr in der nächsthöheren Klasse. Erfreulich ist auch, dass die Kampfmannschaft bereits zur Hälfte aus Spielern besteht, die auch noch in Jugendmannschaften tätig sein dürfen. Aber auch die Senioren 45+ und 55+ sind noch sehr aktiv und spielen Meisterschaft. Aber auch sozial-karitativ war der Verein äußerst aktiv: So wurde über Bekannte, die selbst in einem Blindeninstitut in Wien tätig sind, auf einer Nepalreise Kontakt zu Blindeneinrichtungen in Nepal hergestellt und es konnten nach einem Filmvortrag über diese Reise im Klubhaus Geldmittel in Höhe von 1.600 Euro lukriert werden, was fünf Kindern den Besuch inkl. Internat für ein Jahr ermöglicht und zusätzlich haben zwei Pateneltern die Kosten für jeweils ein Kind das ganze Jahr hindurch übernommen. Für ihre besonderen Verdienste um den Verein wurden folgende seit der Gründung im Jahr 1984 amtierenden Vorstandmitglieder von der Sportunion Niederösterreich mit dem Ehrenzeichen in Silber sowie dem Sportehrenzeichen des Landes NÖ ausgezeichnet:

Franz Höller – Kassier
Josef Köpf – Obmannstellvertreter und Jugendwart
Gertraud Max – Schriftführerin
Helga Richter – Schriftführerstellvertreterin

Das Holitschfest war wie jedes Jahr gut äußerst gut besucht.
2012 UNION-Tennisclub Grenzlandmeister
Die Neuwahlen im April brachten keine Änderungen der Personen im Vorstand.

Obmann: Josef Dienbauer
Stellvertreter: Josef Köpf
Schriftführerin: Traude Max, Stellvertreterin Helga Richter
Finanzreferent: Franz Höller
Beiräte: Robert Schneider und Thomas Gindl
Sektionsleiter Volleyball: Mag. Erwin Max

Im sportlichen Bereich konnte die Herrenmannschaft im Grenzlandbewerb den Meistertitel sowie die Herren 45+ den Vizemeistertitel erringen.

Herren allg.Klasse: Grenzland 1. Platz NÖTV 3. Platz
Herren 45+: Grenzland 2. Platz NÖTV 4. Platz
Herren 55+: Grenzland 3. Platz
Herren 60+: Granzland 3. Platz
Burschen U16: Grenzland 3. Platz
Burschen U17: NÖTV 5. Platz

Schade ist nur, dass die Damen keine Mannschaft für die Meisterschaft stellen konnten. Neben dem schon obligatorischen Juxturnier wurde heuer wieder eine Klubmeisterschaft im Doppel und Herreneinzel ausgetragen. Im Einzelfinale gewann Albert Wanka gegen Andreas Hollaus und kürte sich somit zum Klubmeister 2012. Das Kindertennis wurde heuer wieder mit Simi und Albert durchgeführt. Leider ist festzustellen, dass das Interesse und die Anzahl der Kinder immer weniger wird. Als weitere sportliche Aktivitäten wurde im Sommer wieder ein Kurztriathlon organisiert und beim Fußballturnier der Vereine eine Mannschaft gestellt. Auch die „Bergfexe“ kamen heuer auf ihre Rechnung. Im September wurde die Hohe Wand über den Wildenauer Steig bezwungen. Unser alljährliches Kellerfest im Holitsch war wieder ein großer Erfolg. Bei schönem Wetter und guter Musik durch den MV Schrick wurde bis in die Morgenstunden gefeiert.
2013 drei Meistertitel
Sportlich gesehen war das Jahr 2013 ein äußerst erfolgreiches. Drei Meistertitel konnten erreicht werden: Im Grenzlandbewerb in den Klassen 45+ und 55+ sowie im Grenzlandherbstcup, in der allgemeinen Klasse konnte er hervorragende 2. Platz erreicht werden, wobei hier die halbe Mannschaft aus Jugendspielern besteht. Die Doppelklubmeisterschaft konnte die Paarung Albert Wanka/Karl Stutz vor Andreas Hollaus/Josef Dienbauer für sich entscheiden. Weiteres rundeten das Programm der obligate Kurztriathlon, eine Wanderung auf die Schneealpe sowie eine Radtour auf den Buschberg ab. Das Holitschfest war wieder gut besucht. Es gibt aber auch Negatives zu berichten: So nimmt das freie Spielen außerhalb des Meisterschaftsbetriebes kontinuierlich ab und auch die Jugendlichen beim Kindertennis werden immer weniger. Um vielleicht das eine oder andere neue Mitglied zu gewinnen, wird ab dem kommenden Jahr keine Einschreibgebühr mehr eingehoben.
2014 neuer Obmann beim UTC
Das Jahr 2014 war für den UTC in sportlicher Hinsicht wieder sehr erfolgreich. Es konnten drei Meistertitel errungen werden. Erfreulich ist, dass neben der Herrenmannschaft (Titel in der 4. Klasse Grenzland sowie Herbstcup in der 2. Klasse) auch der Grenzlandbewerb Burschen U12 mit Daniel und David Sagl gewonnen werden konnte. Das Kindertennis wurde heuer erstmals durch den neuen Jugendleiter Albert Wanka organisiert und vom 6. Mai bis 29. Juli einmal wöchentlich durchgeführt. Bei den Neuwahlen im Zuge der Jahreshauptversammlung am 25.4.2014 gab es einige Umbesetzungen, da der langjährige Obmann Josef Dienbauer sowie der Kassier Franz Höller ihre bisherigen Funktionen zurücklegten. Herzlichen Dank für die jahrzehntelange Tätigkeit für den Verein. Die Wahl ergab folgenden Vorstand:

Obmann: Josef Köpf
Stellvertreter: Andreas Hollaus
Schriftführer: Traude Max
Stellvertreterin: Helga Richter
Kassier: Josef Dienbauer
Jugendleiter: Albert Wanka
Sekt. Beychvolleyball: Mag. Erwin Max
Beiräte: Thomas Gindl, Elvira Höller, Marion Schalkhammer, Robert Schneider

Weiters wurden die Mitgliedsbeiträge ab 2015 neu festgelegt:

Vollmitglied 100 Euro
Vollmitglied Paar 160 Euro
Jugendlicher/Schpler 45 Euro
Student/Lehrling 65 Euro
Mitglied light 20 Euro
Die Einschreibgebühr wurde fallengelassen.

Das alljährlich Kellerfest im Holitsch a 12. Juli war trotz nicht optimaler Witterungsverhältnisse ein guter Erfolg. Ein besonderer Höhepunkt war heuer die Verleihung des Goldenen Ehrenzeichens (30 Jahre Vereinstätigkeit) der Sportunion an den langjährigen Obmann Josef Dienbauer durch Vizepräsident der NÖ Sportunion DI Dechantsreiter und Bezirksgruppenobmann Schmatzberger. Weiters erhielt Josef Dienbauer das Sportehrenzeichen des Landes NÖ in Silber.
2015 UTC investiert in Fassade und Stiegenauf
Das Jahr 2015 war für den UTC Schrick in sportlicher Hinsicht weniger erfolgreich. Es konnte heuer leider kein Meistertitel errungen werden. Unser größtes Projekt war heuer die Anbringung einer neuen Außenfassade am Klubhaus sowie die Neugestaltung der Eingangsstufen. Dieses Vorhaben konnte vor allem durch den unermüdlichen Einsatz einiger Mitglieder schnell und reibungslos sowie kostengünstig abgeschlossen werden. Das Kindertennis (organisiert von Albert Wanka) war heuer wieder besser besucht, auch durch das Angebot einer Kleinkinder Gruppe (4 bis 6 Jahre). Das alljährliche Kellerfest im Holitsch am 4. Juli 2015 war (auch bedingt durch das schöne Wetter) ein toller Erfolg. Auch 2016 wird der UTC Schrick wieder mit mehreren Mannschaften an der Grenzland- und NÖTV Meisterschaft teilnehmen. Es wird auch 2016 wieder Kindertennis angeboten und das Kellerfest im Holitsch findet am 2. Juli 2016 statt.
2016 UNION-Tennisclub Zwei Meistertitel
Bei der Wahl im Zuge der Jahreshauptversammlung kam es zu keiner Änderung in der Zusammensetzung des Vorstands.

Obmann: Josef Köpf, Stellvertreter Andreas Hollaus, Schriftführerin: Gertraud Max, Stellv. Helga Richter, Kassier: Josef Dienbauer, Jugendwart: Albert Wanka, Sektion Volleyball: Erwin Max, Beiräte: Robert Schneider, Thomas Gindl und Marion Schalkhammer

In sportlicher Hinsicht war das Jahr 2016 sehr erfolgreich. Die Herren konnten sowohl im Grenzlandbewerb als auch beim Herbstcup den Meistertitel erringen. Leider gibt es derzeit keine Damen- und auch keine Jugendmannschaften.

Auch der Zulauf zum Kindertennis hält sich in Grenzen.
Das alljährliche Kellerfest im Holitsch am 2. Juli 2016 ist leider etwas dem Wetter zum Opfer gefallen. Durch den starken Regen war die Veranstaltung schon sehr früh zu Ende.

Auch 2017 wird der UTC Schrick wieder an der Grenzlandmeisterschaft teilnehmen.

2017 wird auch wieder Kindertennis angeboten.

Unser Kellerfest im Holitsch findet am 1. Juli 2017 statt.
2017 Auch Damen spielen wieder Meisterschaft
Sportlich war das Jahr 2017 vor allem für unsere Senioren wieder erfolgreich. Die Herrenmannschaft 55+ konnte den Meistertitel erringen. Für die Kampfmannschaft und die Senioren 60+ reichte es für einen Platz im Mittelfeld.

Sehr erfreulich ist, dass wir für den Herbstcup wieder eine Damenmannschaft aufstellen konnten.

Nachdem der Mitgliederstand in den letzten Jahren eher stagnierte, konnten wir im Vorjahr und heuer wieder einige neue Mitglieder dazu gewinnen. Dazu hat sicher auch das von Albert Wanka organisierte Doppelturnier für Jedermann beigetragen.

Das Kindertennis fand wieder guten Anklang. Die Kinder waren unter der Anleitung vom Trainer Albert Wanka mit großer Begeisterung bei der Sache.

Das alljährliche Kellerfest im Holitsch am 1. Juli 2017 war aus gesellschaftlicher Sicht wieder der Höhepunkt des Jahres und ein voller Erfolg.

Auch 2018 wird der UTC Schrick wieder an der Grenzlandmeisterschaft teilnehmen und natürlich auch wieder Kindertennis anbieten.

Unser Kellerfest im Holitsch findet am 7. Juli 2018 statt.

PS: Von Mitte Oktober bis Ende März spielen einige sportbegeisterte, vor allem Mitglieder des Tennisclubs regelmäßig an jedem Sonntag von 17 – 19 Uhr im Hauptschulturnsaal Gaweinstal Volleyball.

Wir würden uns freuen auf einige neue Gesichter - kommt einfach vorbei.
2018 Herren 55+ Meister
Sportlich war das Jahr 2018 vor allem für unsere Senioren wieder erfolgreich. Die Herrenmannschaft 55+ konnte den Meistertitel erringen. Für die Herren- und Damenmannschaft reichte es für einen Platz im Mittelfeld. Da auch heuer wieder viele neue Mitglieder dem Verein beigetreten sind, war die Tennisanlage sehr gut ausgelastet. Durch die Einführung eines neuen Ranglistensystems gab es heuer 86 Forderungsspiele.

Auch das neu eingeführte Online Reservierungssystem „mySporti“ fand bei den Mitgliedern guten Anklang und trug zu einem reibungslosen Spielbetrieb bei.

Das Kindertennis fand wieder guten Anklang. Die Kinder waren unter der Anleitung von Trainer Albert Wanka mit großer Begeisterung bei der Sache.

Das alljährliche Kellerfest im Holitsch am 7. Juli 2018 war aus gesellschaftlicher Sicht der Höhepunkt des Jahres und ein voller Erfolg.

2019 wird der UTC Schrick neben der Grenzlandmeisterschaft auch an der NÖ-Tennisverbandsmeisterschaft teilnehmen und natürlich auch Kindertennis anbieten.
Wir gratulieren Albert Wanka zur erfolgreich abgelegten Prüfung zum staatlich geprüften Tennislehrer.

Bei einem von Michael Jedlicka und Bezirkspolizeikommandant Florian Ladengruber auf der Tennisanlage Wilfersdorf veranstalteten Benefizturnier, wo 1.800 Euro Spende übergeben werden konnten, räumte der UTC groß ab, die ersten vier Plätze gingen an Schrick. Allerdings wurden wir verstärkt durch Viktor Gernot und Christoph Krenn, Weltmeister im Rackleton.

Der UNION-Tennisclub Schrick möchte sich auf diesem Wege bei Malermeister Reinhard Novak für die Spende einer Tennisblende bedanken.
Im Bild Kindertennisteilnehmer mit Trainer Albert Wanka.

Auch gemeinsame Freizeitaktivitäten werden beim Tennisclub unternommen - siehe Bild von einer Wanderung auf den Anninger.
JOSEF.KOEPF@GMX.NET +43 664 55 58 77 8
ImpressumLogin